IT-Mitbestimmung

Ihr seid gerade dabei, eine Betriebsvereinbarung zu Office 365 zu verhandeln?

Grenzt schon leicht an "Rocket-Science", oder?
rocket
Komplexität

Office 365 ist ein unglaublich umfangreiches Paket. Und es wächst ständig. Allein die regelungsrelevanten Funktionen zu finden ist schon eine Herausforderung. Und Delve und MS Graph sind nicht die wirklichen "Sorgenkinder"!

"Evergreen"-Ansatz

Wie bekommt man die ständigen Updates und Erweiterungen in Einklang mit den Mitbestimmungsrechten? Wie erfahre ich überhaupt rechtzeitig, was sich ändert? Wir können helfen...

Kontrolle

Kann ich als Betriebsrat überhaupt kontrollieren, ob Office 365 wie in der BV vereinbart konfiguriert wurde? JA. Kann ich! Wir zeigen euch auch wie.

Office 365 Betriebsvereinbarung

In unserem 2-tägigen Workshop "Office 365 Betriebsvereinbarung" klären wir die Fragen, an denen man sich sonst leicht die Zähne ausbeisst:

  • Was muss / sollte bei Office 365 eigentlich geregelt werden?
  • Wie können solche Regelungen (technisch / organisatorisch) aussehen?
  • Wie kann ich als Betriebsrat die Einhaltung der Regelungen effektiv kontrollieren?
  • Wie erfahre ich rechtzeitig über anstehende Änderungen?


Sinnvoller Weise machen wir diesen Workshop am liebsten mit Betriebsräten, Projektverantwortlichen und Datenschutzbeauftragten zusammen. Dadurch werden alle Beteiligten auf dem gleichen Wissensstand gebracht, und der Abschluss einer Betriebsvereinbarung zu Office 365 wird erheblich beschleunigt. Insbesondere, wenn die Betriebsvereinbarung auch als rechtliche Grundlage zur Verarbeitung personenbezogener Daten dienen soll.

Beispiel Delve

Ständiges Thema bei allen Betriebsräten, die sich mit Office 365 beschäftigen dürfen. Die einen finden es ganz praktisch, für die anderen ist es "Teufelszeug". Eigentlich wäre es ja sinnvoll, wenn jeder Mitarbeiter im Sinne der Informationellen Selbstbestimmung selber entscheiden könnte, ob er seine Dokumente für Delve zur Verfügung stellt, oder nicht. Leider ist Delve standardmäßig eingeschaltet und man kann es nur abschalten, indem man den Zugriff auf den Microsoft Graph unterbindet. Damit geht es dann aber für niemanden mehr.
Bis jetzt!
Wir haben ein Script entwickelt, mit dem man als Administrator Delve auf Benutzerebene ausschalten kann. Danach kann jeder Benutzer selbst entscheiden, ob er es für sich wieder einschaltet. Das ist insbesondere für internationale Unternehmen hilfreich, weil man auf diese Art zum Beispiel Delve nur für deutsche Mitarbeiter (und nur für die ist der Betriebsrat ja zuständig) abschalten kann.
Eine saubere Lösung - auch aus Sicht des Datenschutzes...

man

Wie können wir helfen?

Wir bieten spezielle Office 365 Schulungen für Betriebsräte an. Dabei geht es nicht um bunte Oberflächen, sondern um einen Blick hinter die Fassade. Adminsitration, Reports, Office Graph, Compliance, ... um nur einige Punkte zu nennen.
Ihr habt nicht die Ressourcen oder die technischen Kenntnisse, um die Änderungen in Office 365 zu verfolgen und auf Mitbestimmungs-relevanz zu prüfen? Wir übernehmen das mit unserem
Office 365 Info-Service
für euch.
Im Rahmen von Workshops erarbeiten wir gemeinsam eine für das jeweilige Unternehmen sinnvolle Betriebsvereinbarung zu Office 365.
Wir haben ein Toolset entwickelt, das die mitbestimmungsrelevanten Einstellungen in Office 365 ausliest und übersichtlich darstellt.
Bv-Check auf Knopfdruck...
Ihr seid schon weiter und möchtet eure BV gegengecheckt haben, bevor ihr Tinte darunter setzt? Auch da können wir helfen.

natürlich machen wir mehr, als nur Office 365

Nachricht senden

Bitte beachten SIe, dass die Nachricht per Email versendet wird. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzhinweise"